Weltladaden Wiedereröffnung ab 09. Mai 2020

Weltladen Dornheim ab dem 9. Mai wieder geöffnet

Der Weltladen Dornheim ist ab 9. Mai 2020 wieder für Sie geöffnet (samstags 9 – 12 Uhr, donnerstags 16 – 18 Uhr). Wir freuen uns, pünktlich zum Internationalen Tag des Fairen Handels, unsere Kundinnen und Kunden wieder in der Alten Schule zu begrüßen. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen.

Allen Kundinnen und Kunden aus Dornheim und den umliegenden Gemeinden, die im Moment zu Hause bleiben, bieten wir die Möglichkeit, fair gehandelte Waren telefonisch zu bestellen (Irene Seiler, 06158/1445 oder Barbara Reis, 06152/57254). Die Auslieferung erfolgt nach telefonischer Absprache.

Farbige Frau trägt Mund-Nasen-Schutz

Aktuelle Situation in unserer Hilfprojektregion Kenia

Im April 2020

Noch vor wenigen Wochen haben wir unsere Partnerorganisationen am Tana River und im Malaika Children’s Home besucht, Schulbücher gekauft, Zeugnisse an Berufsschulabsolventen überreicht und gemeinsam gefeiert. Jetzt wäre diese Reise gar nicht mehr möglich.

In Kenia wurde eine nächtliche Ausgangssperre verfügt, Schulen und Geschäfte sind geschlossen und Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln stark reglementiert. Die Menschen in Maziwa mussten nach sinnflutartigen Regenfällen bereits um ihren Lebensunterhalt bangen, weil Arbeiten auf den Feldern lange Zeit nicht möglich waren. Zudem droht dem Land eine zweite Invasion der Wanderheuschrecken – und jetzt auch noch das Corona-Virus! Im Moment sind die Folgen nicht absehbar. Aber sicher ist: Hilfe und Solidarität werden in Zukunft noch wichtiger sein.

Eigentlich hatten alle in der Grund- und Hauptschule und im Berufsbildungszentrum auf ein erfolgreiches Schuljahr für die Kinder und Jugendlichen gehofft. Gute Voraussetzungen hatten sie geschaffen.

Zeugnisübergabe an die Absolventen des Maziwa Vocational Training Centers in Maziwa-Kenia

Zeugnisübergabe im Maziwa Vocational Training Center (VTC)

Die Planungen für das neue Ausbildungsjahr waren auch im Berufsbildungszentrum in Maziwa noch bis Mitte März in vollem Gange. 115 junge Frauen und Männer werden in verschiedenen Handwerksberufen ausgebildet. Für die „Fashion & Design“-Klasse wurde zusätzlich eine männliche Lehrkraft eingestellt, nun haben sich auch zwei männliche Auszubildende angemeldet. Für das Elektrohandwerk interessieren sich jetzt auch junge Frauen, nachdem eine engagierte Lehrerin den Unterricht übernommen hat. Besonders erfreulich ist: Alle Absolventen des letzten Jahres haben die Prüfung bestanden, viele von ihnen mit hervorragenden Ergebnissen. Bei der Abschlussfeier wurden die Prüfungsbesten des Maziwa VTC (Berufsbildungszentrum) geehrt. Ein dickes Lob gab es auch vom Bildungsminister der Bezirksregierung. Das Maziwa VTC hat von allen Einrichtungen im Tana-River-Bezirk die besten Resultate erzielt. Darauf sind alle mächtig stolz.

Dank der Spenden, die wir vor unserer Reise für den Einkauf direkt vor Ort bekommen hatten, gibt es jetzt noch mehr Fachbücher und reichlich Arbeitsmaterial für alle Klassen. Auch in Zeiten der Corona-Krise ist eine gute Ausbildung die beste Basis für die Zukunft.

Schulkinder in Mazwia/Kenia freuen sich über Schulbücher

Besser lernen in der Maziwa Primary School (Grund- und Hauptschule)

Schüler begrüßen unsere ehrenamtlichen Helfer aus Deutschland

Welcomeparty in Maziwa

Bei unserer diesjährigen Reise konnten wir uns davon überzeugen, dass die Spenden und Fördermittel gut ankommen: Ein Schulgebäude ist bereits rundum renoviert worden. Der Fußboden wurde erneuert, die Wände sind frisch gestrichen.

In den Schlafräumen der Maziwa Primary School stehen jetzt stabile Doppelbetten. 56 Kinder übernachten dort, weil sie einen weiten Schulweg haben, und können so gut betreut und versorgt werden. Die Schulbücherei ist ein echter Gewinn für die Schule, das hatte die ehemalige Schulleiterin richtig eingeschätzt. Alle Klassen profitieren von dem Angebot und der neue Schulleiter freut sich über die rege Nutzung. Durch die großzügigen Spenden für den Bücherkauf konnte der Bestand in den örtlichen Buchhandlungen kräftig aufgestockt werden. Damit wurden die Lernbedingungen für die rund 250 Schülerinnen und Schüler noch einmal verbessert.

Faire Snacks aus dem Automaten im Landratsamt

Sie freuen sich über den Fair-o-mat im Landratsamt, von links: Irene Seiler vom Weltladen Dornheim, Dr. Marta Wachowiak, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik im Kreis Groß-Gerau, Kreistagsvorsitzender Gerald Kummer, Landrat Thomas Will sowie Stefan Leimbach und Barbara Reis vom Weltladen Dornheim, die beide in der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Kreises aktiv sind.

Sie freuen sich über den Fair-o-mat im Landratsamt, von links: Irene Seiler vom Weltladen Dornheim, Dr. Marta Wachowiak, Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik im Kreis Groß-Gerau, Kreistagsvorsitzender Gerald Kummer, Landrat Thomas Will sowie Stefan Leimbach und Barbara Reis vom Weltladen Dornheim, die beide in der Fairtrade-Steuerungsgruppe des Kreises aktiv sind.

Schokolade, Kokosriegel, Mango-Monkeys und Bonbons: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kundschaft des Kreises Groß-Gerau können jetzt auch faire Snacks im Foyer des Landratsamts aus einem Automaten ziehen. Der „Fair-o-mat“ – ein Warenautomat für Produkte aus gerechtem Handel – steht dort im Eingangsbereich. Der Automat wurde mit Förderung der Engagement Global gGmbH im Rahmen des Programms „Kommunen in der Einen Welt“ mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung angeschafft.

Der Weltladen Dornheim hat einen Kooperationsvertrag mit dem Kreis Groß-Gerau über die Befüllung des Automaten geschlossen. Der Automat wird regelmäßig mit fairen Knabbereien nachgefüllt und die Einnahmen aus dem Verkauf gehen an unseren Verein. Der Gewinn aus dem Warenverkauf fließt direkt an unsere Bildungsprojekte in Maziwa. So machen die süßen Köstlichkeiten doppelt glücklich.

Die Technik des Geräts funktioniert rein mechanisch, ohne Kühlung und ohne Strom, außerdem ist er nachhaltig hergestellt, als Recycling-Ergebnis eines Altgeräts. Man braucht passende Münzen, denn Rückgeld gibt es nicht. Mit einem Drehrad erkurbelt man sich seinen Snack – so kommen bei vielen Kundinnen und Kunden Kindheitserinnerungen auf.

Partnerschaft Dritte Welt Dornheim 1980 e.V.

Premiere: Der erste Jahrgang mit Zeugnissen des Prüfungszentrums in Maziwa

Was 2018 noch als ehrgeiziges Ziel ausgerufen wurde, ist tatsächlich Wirklichkeit: Im November fanden die ersten Prüfungen in Maziwa und nicht mehr in der weit entfernten Küstenstadt Malindi statt. Die Berufsschule erhielt die Zulassung als Prüfungszentrum und darf jetzt außerdem auch Erwachsene ausbilden. Ein neues Wappen ziert das Eingangstor und den Briefkopf der Schule: Maziwa Vocational Training Centre (Berufsbildungszentrum Maziwa) ist die neue Bezeichnung der Bildungseinrichtung.

Fertiger_Eingangsbereich_Berufsbildungszentrum _Maziwa

Fertiger Eingangsbereich Berufsbildungszentrum Maziwa

Die Fachklassen wurden mit moderneren Maschinen und Werkzeugen ausgestattet und das Lehrmaterial wurde aufgestockt. So konnten die Lernbedingungen verbessert und auf den für die Prüfungen notwendigen Stand gebracht werden. Noch sind nicht für alle Fachrichtungen die Zulassungen erteilt worden, aber die Schulleitung ist zuversichtlich, dass im nächsten Prüfungszeitraum alle Schülerinnen und Schüler in Maziwa geprüft werden können. Aber dafür wird es notwendig sein, die Ausstattung noch weiter zu verbessern.

Die jungen Frauen und Männer, die an der Abschlussprüfung teilnahmen, haben alle Tests bestanden und halten nun voller Stolz ihre Zertifikate in den Händen. Schulleitung, Lehrende und das Elternkomitee haben es mit ihrem großen Engagement geschafft, die Polytechnic zum Bildungszentrum mit Prüfungsbefähigung weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern bedanken wir uns bei allen Spenderinnen und Spender sowie der Stadt Groß-Gerau und die Gemeinde Büttelborn für die Förderung im letzten Jahr!

Mit großem Selbstbewusstsein gehen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Ausbildern nun auch auf Werbetour durch die Dörfer und Kleinstädte im Tana-River-Bezirk. Ihre Botschaft, die sie über Lautsprecher, Faltblätter und Werbemittel stolz kundtun: Die Ausbildung im Berufsbildungszentrum Maziwa macht dank seiner guten Ausstattung und den engagierten Lehrerinnen und Lehrern fit für einen guten Job. Nach der zweijährigen Schulzeit haben die Absolventen gute Chancen, in der Region einen festen Arbeitsplatz zu finden oder sich selbstständig zu machen und sich so eine sichere Existenz aufzubauen.

 

Schulbibliothek eingeweiht

Schulbibliothek Maziwa

Schulbibliothek Maziwa

Die Maziwa Primary School hat nun eine eigene Schulbibliothek. Lehrmittelfreiheit und Schulbücher im Klassensatz – im Schulalltag in Maziwa ist das undenkbar. Im Unterricht müssen sich die Kinder die vorhandenen Bücher teilen und nach der Schule hatten sie bislang keine Möglichkeit, noch einmal etwas nachzulesen. Die Bibliothek ist deshalb ein lang gehegter Wunsch, der bei unserem Besuch im letzten Jahr erneut zur Sprache kam. Dank den Erlösen unseres Bücherflohmarktes, großzügigen Spenden und der Unterstützung durch die Evangelische Kirchengemeinde Dornheim war es jetzt möglich, einen geeigneten Raum in der Primary School herzurichten und die ersten Bücher anzuschaffen. Die Schülerinnen und Schüler können jetzt das im Unterricht Gelernte weiter vertiefen und sich auf Prüfungen besser vorbereiten. Ein weiterer großer Schritt für bessere Lernbedingungen! Für 2019 gibt es bereits neue Pläne: Die Fußböden in allen Klassenräumen müssen dringend renoviert werden.

Maziwa_Zertifikate

Großes Ziel für 2018: Prüfungszentrum in Maziwa

Über 100 junge Frauen und Männer werden momentan in der Maziwa Youth Polytechnic gut ausgebildet. Die Hälfte der Schülerinnen und Schüler wird im November und Dezember 2018 die Abschlussprüfungen durchlaufen. Aktuell laufen dazu die Vorbereitungen bei unseren Projektpartnern auf Hochtouren: Die Berufsfachschule möchte als Prüfungszentrum zugelassen werden! Bis letztes Jahr fanden die Prüfungen in Malindi statt – etwa drei Fahrstunden entfernt. Den vierwöchigen Aufenthalt in der Küstenstadt können sich nicht alle Schülerinnen und Schüler leisten. Einige beendeten die Ausbildung daher ohne Zertifikat, obwohl sie für die Prüfung zugelassen waren.

Die Zertifizierung als Prüfungszentrum erlaubt den Absolventen künftig, zuhause zu wohnen, lediglich die Prüfungsgebühren werden fällig. Gleichzeitig wäre die Zulassung eine Bestätigung der hervorragenden Arbeit unserer Projektpartner. Im Tana-River-Bezirk spricht es sich herum: Dank des handwerklichen Berufsabschlusses haben die jungen Menschen anschließend gute Chancen auf einen Arbeitsplatz oder können sich selbstständig machen.

Schulleitung und das Lehrpersonal gehen dieses ehrgeizige Ziel mit großem Engagement an. Aber es ist auch notwendig, die Ausstattung zu verbessern und weitere Geräte und Maschinen anzuschaffen. Nur wenn genügend Computer, Nähmaschinen und passendes Arbeitsmaterial vorhanden sind und die Technik auf dem aktuellen Stand ist, kann die Zulassung als Prüfungszentrum erfolgen. Deshalb bitten aktuell um Ihre Spende. Wir sind für jeden Betrag dankbar, der den Wunsch Wirklichkeit werden lässt!

Aktion „Bücher statt Böller“ unterstützt den Kauf von Schulbüchern

Schulbuch_MaziwaDie Ausstattung an Schulbüchern für das laufende Ausbildungsjahr ist bereits auf einem guten Stand. Zum Jahreswechsel 2017/2018 hatten wir mit der Aktion „Bücher statt Böller“ dazu aufgerufen, einen kleinen Teil des Silvesterbudgets für den Kauf von Schulbüchern für junge Menschen in Kenia zu spenden. Bei unserem Besuch in Kenia im Februar diesen Jahres konnten wir in den Buchhandlungen vor Ort für insgesamt über 2.000 Euro Bücher und Lehrmaterial für die beiden Schulen in Maziwa sowie für die Schule des Malaika Children‘s Home einkaufen. Die Berufsfachschule in Maziwa hat vor allem Bücher für die neue Ausbildungsrichtung „Friseurhandwerk und medizinische Hautpflege“ sowie Fachbücher für Wirtschaftslehre und Gesundheitsvorsorge für alle Ausbildungsgänge erhalten. Das Geld reichte auch noch für den Einkauf von Material für den Unterricht. Allen Spenderinnen und Spendern sagen wir herzlichen Dank!

Die Grund- und Hauptschule in Maziwa, die aktuell rund 300 Kinder besuchen, wählte beim Bucheinkauf 2018 vorwiegend Englischbücher für alle Jahrgangsstufen aus. Die Texte der Abschlussprüfungen sind in Englisch, gute Sprachkenntnisse sind deshalb besonders wichtig.

 

Zwei Übernachtungsgebäude für die Primary School

Bereits Ende 2017 wurden auf dem Schulgelände der Primary School dank der Spenden an unseren Verein zwei Übernachtungsgebäude, in denen Schulkinder mit langem und gefährlichem Schulweg unter der Woche wohnen können, gebaut. Nun gibt es in den Häusern auch spezielle Sicherheitsfenster und Licht. Die Elektroinstallationen wurden durch die Förderung der Stadt Groß-Gerau möglich. Die Lampen sorgen für Sicherheit und erleichtern den Kindern nach ihrem langen Schultag die Schularbeiten am Abend. Asante sana, allen die das möglich gemacht haben!

Uebernachtungsgebäude_LichtUebernachtungsheim_Maziwa_Primary01

Handy_Aktion

Die Handy Aktion

Alte Handys sind zu schade für die Schublade!

Allein in Deutschland werden jährlich etwa 25 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird im Durchschnitt nur etwa 18 Monate genutzt. Smartphones enthalten wertvolle Rohstoffe wie Coltan, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden aus ihrer Heimat vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt und anschließend recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott  wird vermieden.

 

Rohstoffe im Handy

Die Sammelbox für nicht mehr genutzte Handys steht im Weltladen Dornheim in der Alten Schule während der Öffnungszeiten bereit. Der Erlös aus der Recycling-Aktion kommt Menschenrechtsprojekten zugute.

So geht’s:

  • Vor dem Einwerfen SIM-Karten entfernen, Akkus können im Gerät bleiben, (aber nicht getrennt einwerfen). Ladegeräte gut erhaltener Smartphones können mit eingeworfen werden.
  • Alle gesammelten Smartphones werden im Rahmen der NRW-Sammelaktion fachgerecht recycelt und eventuell noch vorhandene Daten professionell gelöscht.

Weitere Informationen zum bewussten Konsum von IT-Geräten und mehr zur NRW-Handysammelaktion liegen im Weltladen Dornheim bereit.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Spendenübergabe Büttelborn

Spendenübergabe Büttelborn

Die Kommunalgemeinde Büttelborn hat unsere Projektarbeit auch 2016 wieder mit einem größeren Geldbetrag unterstützt. Die Geldübergabe erfolgte diesmal im „kleinen Rahmen“, nämlich im Amtszimmer von Bürgermeister Rotzinger an den Vereinsvorsitzenden W. Köhler.

Merken